Jahresbericht des Präsidenten 2015

Jahresbericht in PDF-Format herunterladen

Dienstag, 21. April 2015: Vereinsgründung

Die Gründungsversammlung des Fördervereins fand um 19.00 Uhr im Rathaus Frauenfeld im kleinen Bürgersaal statt.

Als Gäste durfte ich begrüssen:

Vizegemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel, Stadtammann Carlo Parolari, Stadtrat Urs Müller, den Kulturbeauftragten Christof Stillhard, sowie dem Stadtpräsidenten ab dem 1. Juni 2015, Anders Stokholm und die Pressevertreter der Thurgauer Zeitung: Mathias Frei, der Frauenfelder Woche: Andreas Schneller und der Thurgauer Nachrichten: Therese Schurter.

Es waren folgende Gründungsmitglieder anwesend:

Dennis Blösch Einzelmitglied
Hans Brunschweiler Einzelmitglied
Eveline Buff Kinzel Einzelmitglied
Simon Dahinden Einzelmitglied
Jris Eleutheri Einzelmitglied
Andreas Elliker Einzelmitglied
Werner Engler Einzelmitglied
Halina Frei Einzelmitglied
Hanspeter Gubler Einzelmitglied
Hans Hangartner Einzelmitglied
Jrene Hasler Einzelmitglied
Magnus Hasler Einzelmitglied
Heinz Hubmann Kollektivmitglied, LSV Frauenfeld
Walter Kopetschny Einzelmitglied
Enzo Marzoli Einzelmitglied
Robert Mathys Einzelmitglied
Roland Niederer Einzelmitglied
Christoph Regli Einzelmitglied
Daniel Seiler Einzelmitglied
Kurt F. Sieber Einzelmitglied
Jrène M. Sieber-Günther Einzelmitglied
Maria Stillhart Einzelmitglied
Anders Stockholm Einzelmitglied
Marco Trevisan Einzelmitglied
Dirk Varga Kollektivmitglied, Falken Pub & Motel
Esther Weber Einzelmitglied
René Weber Einzelmitglied
Hans-Peter Wüthrich Einzelmitglied

Es waren folgende Gründungsmitglieder entschuldigt:

Hans Bachofner Einzelmitglied
Rainer Beckmann Einzelmitglied
Jacqueline Burkart Einzelmitglied
Franz Glaus Einzelmitglied
Markus Hirt Kollektivmitglied, Café Confiserie Hotel Hirt
Andreas Kinzel Einzelmitglied
Michael Krucker Kollektivmitglied, LC Frauenfeld
Markus Kutter Einzelmitglied
Hanspeter Locher Kollektivmitglied, SAC Thurgau
Monica Mayr Einzelmitglied
Thomas Oberhuber Einzelmitglied
Thomas Pallmann Einzelmitglied
Alfred Pernet Einzelmitglied
Ruth Pernet Einzelmitglied
Werner Rechberger Einzelmitglied
Paul Röthlisberger Einzelmitglied
Paul Röthlisberger Kollektivmitglied, Stadtschützengesellschaft
Heinz Stübi Einzelmitglied
Christian Wälchli Einzelmitglied
Nela und Samuel Zurbuchen Kollektivmitglied, Frauenfelder Woche

Es waren folgende Gönner entschuldigt:

Markus Frei Gönner

Die Statuten wurden mit einer Änderung einstimmig genehmigt. Weiter wurde der Vorstand einstimmig für eine Amtsperiode von 4 Jahren gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

  • Präsident: Kurt F. Sieber
  • Vizepräsident: Hans Brunschweiler
  • Aktuar: René Weber
  • Kassier: Dennis Blösch
  • Beisitzer: Maurits Reinaerts
  • Beisitzer: Roland Niederer
  • Beisitzer: Enzo Marzoli
  • Delegierter des Stadtrates: Stadtrat Urs Müller

Weiter wurden die Rechnungsrevisoren und die Ersatzrevisorin einstimmig für eine Amtsperiode von 4 Jahren gewählt:

  • Revisor 1: Simon Dahinden
  • Revisor 2: Walter Kopetschny
  • Ersatzrevisorin: Jrène M. Sieber-Günther

Im Anschluss an die Gründungsversammlung wurde die Leistungsvereinbarung mit der Stadt Frauenfeld unterzeichnet:

Vertreter Stadt Frauenfeld: Carlo Parolari, Stadtammann und Ralph Limoncelli, Stadtschreiber.

Vertreter Förderverein: Kurt F. Sieber, Präsident und René Weber, Aktuar.

Danach hat die Stadt Frauenfeld zu einem kleinen Apéro eingeladen. Herzlichen Dank.

Den Ausklang nach der Gründungsversammlung feierten wir noch im Falken Pub & Motel und wurden durch Dirk Varga mit feinen Getränken verwöhnt. Herzlichen Dank.

Montag, 4. Mai 2015: 1. Vorstandssitzung

1. Vorstandssitzung im Rathaus Frauenfeld im Sitzungszimmer Kufstein.

Mitgliederbestand: 43 Einzelmitglieder, 8 Kollektivmitglieder, 1 Gönner.

Montag, 8. Juni 2015: 2. Vorstandssitzung

2. Vorstandssitzung im Rathaus Frauenfeld im Sitzungszimmer Kufstein.

Mitgliederbestand: 47 Einzelmitglieder, 9 Kollektivmitglieder, 2 Gönner.

Dienstag, 16. Juni 2015: Übernahme Vereinsmagazin

Übernahme unseres Magazins in Rosental und Einrichten des Kufsteinerstüberls im Falken Pub & Motel durch den Werkhof Frauenfeld mit Bernhard Beerli und Vertreter des Fördervereins Hans Brunschweiler, Enzo Marzoli und Kurt F. Sieber. Herzlichen Dank an Bernhard Beerli und unser Kollektivmitglied Dirk Varga Falken Pub & Motel für das Entgegenkommen und Mithelfen.

Montag, 22. Juni 2015: Eröffnung Kufsteinerstüberl

Eröffnung des Kufsteinerstüberls im Falken Pub & Motel von 10.00 bis 11.30 Uhr:

Gäste:        Max Arnold, Grossratspräsident des Kantons Thurgau; Eveline Buff Kinzel, Gemeinderatspräsidentin; Ursula Duewell, Gemeinderatsvizepräsidentin; Anders Stokholm, Stadtpräsident Frauenfeld; Urs Müller, Stadtrat; Christof Stillhard, Leiter Amt für Kultur; Hans Bachofner, Altstadtammann; Carlo Parolari, Altstadtammann; Thomas Pallmann, Alt-Stadtschreiber und Alt-Bürgerpräsident; Alois Hager, Alt-Stadtrat; Alfred Pernet, Alt-Stadtrat; Werner Dickenmann, Alt-Stadtrat; Carine De Staffani Varga, Dirk Varga, Moni Renner, Rebecca Hauser, Amanda Kehl und Simon Schär vom Team Falken Pub & Motel; Markus Graf, Werkhof; Daniel Weishaupt, Werkhof; Adrian Rietmann, Werkhof; Bernhard Beerli, Werkhof; Rösi und Willi Sprenger, Hansruedi Bötschi, Carlo Sasso, Italo Carbogno, Kurt F. Sieber, Hans Brunschweiler, Enzo Marzoli, Esther und René Weber, Roland Niederer, Rainer Beckmann, Iris Eleutheri, Werner Engler, Hans Hangartner, Irene Halser, Magnus Hasler, Robert Mathys, Ruth Pernet, Jrène M. Sieber-Günther, Heinz Stübi, Markus Frei, Marcelle und Henry Bertschi, René Hahn; Pressevertreter Thurgauer Zeitung (Mathias Frei), Frauenfelder Woche (Andreas Schneller) und Thurgauer Nachrichten (Lui Eigenmann).

Der Stadt Frauenfeld und dem Falken Pub & Motel danke ich ganz herzlich für den Apéro und Altstadtammann Hans Bachofner für die lieben Worte.

Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Juni 2015: Kaiserfest Kufstein

Grundsätzliches:

Das Kaiserfest ist ein jährlich, am letzten Juni-Wochenende, stattfindendes Stadtfest, an dem sich zahlreiche Vereine aus Kufstein beteiligen. Es wurde vom damaligen Stadtrat Simon Schweinsteiger mit zahlreichen weiteren Interessenten ins Leben gerufen, als Ersatz für die zahlreichen kleineren und grösseren Vereinsanlässe, die zur Mittelbeschaffung durch die lokalen Vereine organisiert wurden. Bei gutem Festwetter finden sich an diesem Anlass gut und gerne 15 – 20’000 Besucher ein. In diesem Jahr wurde es zum 37. Male durchgeführt.

Frauenfeld hat sich schon etliche Male am Fest beteiligt. In guter Erinnerung sind die “Auftritte” mit einer Raclette-Beiz vor dem Restaurant Braustüberl, oder die Aktion unter dem Motto “Apfelsaft aus dem Thurgau” mit diversen Mostfässern der Mosterei Gachnang im Rathauskeller und auf dem Unteren Stadtplatz. Zum Anlass des 25-Jahr Jubiläums der Städtepartnerschaft führten wir 2013 erstmals im Pfarrhof bei der Kirche St. Vitus eine Raclette-Beiz. Dies wurde als Bereicherung des Festes empfunden, weshalb die Aktion im Jahre 2014 und 2015 wiederholt wurde. Bis und mit 2014 organisierte jeweils Hans Brunschweiler die Tätigkeiten für das Kaiserfest und 2015 übernahm der Förderverein Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein diese Organisation.

Dank grosser Unterstützung durch den Verein Kaiserfest Kufstein mit seinem Obmann Thomas Oberhuber, Herrn Dekan Berger der Pfarrei St. Vitus, Baumeister Toni Rieder, dem Elektrounternehmen, das im Auftrag die Anschlüsse und die Versorgung besorgte, und weiterer Helfer wurde der “Auftritt Frauenfeld” zum beachteten und gern besuchten Festplatz. Als kleines Dankeschön an den Verein Kaiserfest haben wir bei uns eingelöste Gutscheine von etwa 200 Euro zu unseren Lasten übernommen.

Insgesamt waren 47 Beteiligte Organisation am Fest vertreten. Frauenfeld war die einzige am Fest vertretene Partnerstadt.

Personelles:

Eine 12-er Frauenfelder-Delegation reiste an das Kaiserfest nach Kufstein, folgende Helfer hatten sich beteiligt:

Marcelle und Henry Bertschi

Erika und Hans Brunschweiler

Irene und Magnus Hasler

Enzo Marzoli

Silvia und Röbi Mathys

Marlies Müller

Lotti Schaub

Kurt F. Sieber

Diese Helfer hatten je zwei vierstündige Einsätze und halfen zusätzlich beim Auf- und Abbau der Festwirtschaft. Dies zur vollen Zufriedenheit der Gäste und der Organisation. Als “Lohn” übernahmen wir die Übernachtungskosten und eine Einladung zum Nachtessen am Freitagabend in der Braustüberl-Gartenwirtschaft.

Wetter:

Das Wetter zum Fest war sich nicht so schlüssig, es war zu Beginn sonnig, jedoch gab es während dem Fest einige Regenschauer und Gewitter. Dennoch war unser Festzelt während dem ganzen Fest gut besucht und die Kufsteinerinnen und Kufsteiner liessen sich vom Regen nicht abbringen, das Fest zu besuchen.

Vorbereitungen:

Der Einkauf der benötigten Lebensmittel hat sich in der folgenden Art bewährt:

Raclette-Käse mit dem benötigten Raclette-Ofen von der Käserei Jörg in Pfyn.

Zubehör wie Tischdecken, Kerzen, Trinkbecher, Teller und Besteck vom CCA, Cash und Carry Angehrn Frauenfeld.

Festbankgarnituren, Getränke, Kühlschränke und Weingläser durch den Festlieferanten Morandell, Wörgl.

Kartoffeln, Beilagen und Gewürz durch Spar Kufstein.

Zelt und Ausrüstung:

In verdankenswerter Art und Weise hatte uns der Verein Kaiserfest Kufstein wiederum ein grösseres Zelt von 8 x 8 m zur Verfügung gestellt, Zusätzlich habe wir zwei kleinere Zelte vom Werkhof Frauenfeld als “Küchenzelt” mitgenommen.

Der Verein Kaiserfest hat uns freundlicherweise auch die elektrische Versorgung durch ein Elektrounternehmen organisiert und kostenmässig übernommen.

Die Abwaschmaschine für die Gläser wurde uns von Baumeister Toni Rieder unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Der Dekan der Pfarrei St. Vitus stellte uns erneut seine Garage als Lager und Vorbereitungsraum zur Verfügung. Er platzierte sein Auto während dem ganzen Fest auf einem Parkplatz ausserhalb des Festareals.

Einladungen zum Fest:

Im Vorfeld des Festes haben wir eine grössere Anzahl Einladungen an uns bekannte Adressen mit je zwei Bons für ein Raclette in der “Frauenfelder-Raclette-Beiz” verschickt. Dies wurde offensichtlich geschätzt, wurden diese doch ziemlich oft eingelöst (über 50 Stück). Diese Besuche haben Gelegenheit zu interessanten Gesprächen geboten. Der Bürgermeister und diverse Stadt- und Gemeinderäte haben diese Möglichkeit genutzt.

Festbetrieb und Unterhaltung:

Auf dem Pfarrhof war eine Bühne des Kaiserfestes mit musikalischer Unterhaltung platziert. In den Zeiten ohne Bühnenauftritte spielte Henry Bertschi auf seiner steyrischen Harmonika bekannte und beliebte Melodien. Am Nachmittag spielte die Kapelle “Stoaschleidara” (Zusammengesetzt aus Mitgliedern der Stadtmusikkapelle Kufstein) im Stil Oberkrainer-Musik, was sehr gut ankam. Am früheren Abend spielten dann zwei Kapellen eher modernere Musik. Die vorgetragene Musik war für das zu dieser Zeit anwesende Publikum sehr passend und gut vorgetragen.

Detailablauf:

Am Freitag um 09.00 Uhr bestieg die Delegation den Bus und fuhr nach Kufstein.

Um 14.00 Uhr erreichten wir Kufstein und bezogen die Hotelunterkunft, danach begannen wir mit dem Aufbau des Zeltes und der Raclette-Beiz.

Um 18.00 Uhr nahmen wir ein gemeinsames Nachtessen im Gartenrestaurant des Braustüberls ein (In diesem Restaurant befindet sich auch das Frauenfelderstüberl).

Danach stand der Abend zur freien Verfügung in Kufstein.

Am Samstag wurde die Festwirtschaft ab 10.00 Uhr vervollständigt und um 11.00 Uhr konnte die Raclette-Beiz in Betrieb genommen werden.

Viele Kufsteinerinnen und Kufsteiner besuchten die Raclette-Beiz und zeigten die Freude, dass Frauenfeld und besonders der Förderverein Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein am Kaiserfest präsent war und die Städtepartnerschaft aktiv pflegten.

Einige Gäste dürfen erwähnt sein:

Bürgermeister Martin Krummschnabel, 1. Bürgermeister Stellvertreter Walter Thaler, Charlotte Bundschuh, Carmen Krautgasser, Thomas Oberhuber, Gottfried Preindl, Anton Rieder, Ferdinand Seiter, Johann Brünoth.

Am Sonntag um 01.00 Uhr konnten wir die Raclette-Beiz und das Zelt wieder zurückbauen und danach müde aber glücklich ins Hotel zur Übernachtung gehen.

Am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr verluden wir die Materialien in unseren Bus und traten um 11.00 Uhr die Heimreise an. Den Mittagshalt machten wir im Restaurant Traube in Braz und erreichten Frauenfeld um 18.30 Uhr.

Zusammenfassung und Dank:

Die Raclette-Beiz war ein voller Erfolg.

Wir werden dieses Wochenende in unseren Erinnerungen aufrecht erhalten und die Begegnungen mit unseren Freunden aus Kufstein werden immer präsent sein. Unsere Raclette-Beiz wurde sehr gut besucht und die Kufsteinerinnen und Kufsteiner waren sichtlich erfreut.

Ganz herzlichen Dank den Organisatoren Hans Brunschweiler und Maurits Reinaerts für die perfekten und umfangreichen Vorbereitungen.

Den Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für die tolle Mitarbeit und das Engagement, sowie für die gute Stimmung im Team.

Die Ausgaben betrugen Fr. 4’757.40, die Einnahmen betrugen Fr. 1’781.40, somit entstand ein Fehlbetrag von Fr. 2’976.00. Dieser Anlass ist als Pflichtanlass in der Leistungsvereinbarung mit der Stadt Frauenfeld enthalten und soll die Städtepartnerschaft Kufstein-Frauenfeld pflegen und die Kontakte aufrechterhalten. Ich bin überzeugt, dass diese Zielsetzungen am 37. Kaiserfest in Kufstein vollumfänglich erfüllt wurden. An dieser Stelle sei der Stadt Frauenfeld für die finanzielle Unterstützung ganz herzlich gedankt.

Montag, 17. August 2015: 3. Vorstandssitzung

3. Vorstandssitzung im Rathaus Frauenfeld im Sitzungszimmer Galerie

Mitgliederbestand: 54 Einzelmitglieder, 10 Kollektivmitglieder, 2 Gönner.

Freitag, 4. September bis Samstag, 19. September 2015: Tiroler Wochen im Falken Pub & Motel

Unser Wirt vom Kufsteinerstüberl, Dirk Varga mit Team, offerierte leckere Spezialitäten aus dem Tirol, alles frisch und hausgemacht während den Tiroler Wochen im Falken Frauenfeld.

Freitag, 4. September 2015: Vorbereitungen 10. Mitenand-Fest

Die Vorbereitungen und das Einrichten der Festhalle für das Mitenand-Fest in der Festhalle Rüegerholz wurden um 18.00 Uhr durch eine Vertretung des Fördervereins Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein, Maurits Reinaerts, Jrène M. Sieber-Günther und Kurt F. Sieber, an die Hand genommen und somit haben wir das OK-Mitenand-Fest unterstützt.

Samstag, 5. September 2015: 10. Mitenand-Fest, Ehrengast Partnerstadt Kufstein

10. Mitenand-Fest fand in der Festhalle Rüegerholz statt, aus Kufstein waren erfreulicherweise zwei Delegation angereist, die durch den Förderverein betreut wurden.

Stadtbehörde Kufstein: Bürgermeister Martin Krumschnabel mit Gattin Andrea, 2. Bürgermeister Stellvertreter Richard Salzburger mit Begleitung Katharina, Stadträtin Mag. Alexandra Einwalter mit Begleitung Peter, Stadträtin Brigitta Klein mit Begleitung Andrew, Stadtrat Hannes Mader, Gemeinderat Mag. Anton Frisch mit Begleitung Gabi, Gemeinderat Werner Kainz, Gemeinderätin Hildegard Reitberger mit Gatten Werner, Gemeinderat Herbert Santer mit Begleitung Eva, und Charlotte Bundschuh mit Begleitung Wolfgang, sowie der Trachtenverein D’Koasara Kufstein: Hans Brünoth, Peter Obexer, Alexander Steinhuber, Thomas Obexer, Markus Krugluger, Stefanie Wach, Manuela Jäger und Sabine Obexer

Um 14.40 Uhr trafen die Delegationen aus Kufstein in Frauenfeld ein und wurden von Jrène M. und Kurt F. Sieber persönlich begrüsst und zum Hotelbezug begleitet. (Stadtbehörde: Hotel Hirt im Rhyhof, Trachtenverein D’Koasara: Falken Pub & Motel);

Um 15.40 Uhr fand der offizielle Empfang im Rathaus Frauenfeld statt. Aus Frauenfeld war folgende Delegation anwesend: Stadtpräsident Anders Stokholm (Begrüssung), Gemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel, Gemeinderat Christian Wälchli, Gemeinderat Kurt F. Sieber mit Gattin Jrène, Stadträtin und Vizestadtpräsidentin Christa Thorner, Stadträtin Elsbeth Aepli, Stadtrat Ruedi Huber, Stadtschreiber Ralph Limoncelli, von der Stadtentwicklung Heinz Egli mit Begleiterin Sonja, Kulturbeauftragter Christof Stillhard, Markus Kutter (OK-Mitenand-Fest), Hans und Erika Brunschweiler und Maurits Reinaerts (Förderverein);

Um 16.15 Uhr besuchten die Delegationen den Anlass “Musig i dä Stadt;

Um 17.00 Uhr fand der VIP-Apéro in der Festhalle Rüegerholz statt. Aus Frauenfeld war folgende Delegation anwesend: Stadtpräsident Anders Stokholm (Begrüssung), Gemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel, Gemeinderat Michael Lerch, Gemeinderat Stefan Geiges, Gemeinderat Kurt F. Sieber mit Gattin Jrène, Stadträtin und Vizestadtpräsidentin Christa Thorner, Stadträtin Elsbeth Aepli, Stadtrat Ruedi Huber, Stadtschreiber Ralph Limoncelli, von der Stadtentwicklung Heinz Egli mit Begleiterin Sonja, Kulturbeauftragter Christof Stillhard, Markus Kutter (OK-Mitenand-Fest), Hans und Erika Brunschweiler und Maurits Reinaerts (Förderverein);

Um 17.30 Uhr wurden die Türen für die Besucher geöffnet, es folgten die Grussbotschaften des Stadtpräsidenten von Frauenfeld, Anders Stokholm und des Bürgermeisters von Kufstein, Magister Martin Krummschnabel;

Um 21.20 Uhr zeigte die Trachtenverein D’Koasara aus Kufstein die traditionelle Tanzeinlage;

Um 22.30 Uhr neigte sich das 10.Mitenandfest dem Ende entgegen.

Sonntag, 6. September 2015: Betreuung Kufsteiner-Delegationen

Um 08.00 Uhr nahmen die Delegationen aus Kufstein das Frühstück in ihren Hotels ein;

Um 09.15 Uhr führte Hans Brunschweiler die Delegationen auf einen interessanten Stadtrundgang durch die Altstadt, Vorstadt, Freiestrasse und den Murg-Auen-Park;

Um 11.15 Uhr besichtigten die Delegationen das Kufsteiner-Stüberl im Falken Pub & Motel;

Um 12.00 Uhr genossen die Delegationen den Apéro und das Mittagessen im Falken Pub & Motel, aus Frauenfeld war folgende Delegation anwesend: Stadtpräsident Anders Stokholm, Gemeinderat Kurt F. Sieber mit Gattin Jrène, Stadtrat Urs Müller, Markus Kutter (OK-Mitenand-Fest), Hans und Erika Brunschweiler (Förderverein) Esther und René Weber (Förderverein);

Um 14.10 Uhr traten die Delegationen die Rückreise nach Kufstein an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Delegationen aus Kufstein für den Besuch in Frauenfeld.

Mittwoch, 9. September 2015: 1. Kufsteiner-Stamm

Am Mittwoch, 9. September 2015 um 19.00 Uhr trafen sich 35 Kufsteiner-Freunde zum ersten Kufsteiner-Stamm im Kufsteinerstüberl im Falken Pub & Motel in Frauenfeld. Es war ein wunderschöner Abend.

Anwesend waren: Marco Trevisan mit Margrit, Esther und René Weber, Werner Engler mit Margrit, Verena Hubmann, Rösi und Willi Sprenger, Franz Glaus, Robert Mathys, Hanni Hächler, Henry Bertschi mit Marcelle, Halina und Markus Frei, Carlo Sasso, Italo Carbogno, Hans Bachofner, Herma Spirig, Irene und Magnus Hasler, Markus Kutter mit Dorothea, Walter Kopetschny mit Maria Stillhard, Hans Brunschweiler, Margrit und Hans Hangartner, Hanspeter Rüesch mit Christa, Rainer Beckmann, Roland Niederer und Jrène M. und Kurt F. Sieber.

Auch besuchte uns ein Pressevertreter der Thurgauer Nachrichten, Herr Lui Eigenmann, und berichtete erfreulicherweise über den ersten Kufsteiner-Stamm am Mittwoch, 16. September 2015. Ganz herzlichen Dank.

Samstag, 12. bis Montag, 14. September 2015: Besuch Jodel-Doppelquartett in Kufstein

Das Jodel-Doppelquartett, Alphornbläser und Fahnenschwinger reisen ins Tirol.

Samstag, 12.09.2015, 19.00 Uhr: Aufführung der Jodlermesse von Ewald Muther in der St. Vitus Kirche Kufstein;
Nach der Messe: Empfang und gemütlicher Abend mit dem Trachtenverein Koasara im Vereinsheim auf der Festung Kufstein.

Teilnehmer:

Jodel-Doppelquartet: Bigler Hermann, Buchter Beni, Eicher Fritz, Finschi Erich, Grossenbacher Gery, Meili Marco, Müller Bernadette, Schönenberger Elias, Schönenberger Markus, Schweizer Kurt, Senn Hansruedi, Senn Roland, Tschanz Christine, Wick Christoph und Wick Ruth.

Alphornbläser: Schnyder Fredi, Bommer Jonas, Berger Markus und Susanne Gherardi.

Fahnenschwingerin: Fischbacher Erna.

Begleiter: Bigler Thea, Bigler Andi, Gubler Godi, Meyer Urs, Meyer Martha und Gheradri Susanne.

Busfahrer: Kohler Thomas

Samstag, 19. und Sonntag, 20. September 2015: Besuch ATV-Kufstein in Frauenfeld

Der allgemeinde Turnverein Kufstein besuchte mit einer 13-er Delegation unter der Leitung von Alt-Stadtrat Hans Schwaiger die Stadt Frauenfeld. Wir hatten ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt. Delegationsteilnehmer aus Kufstein: Gregor Baumgartner, Zdravko Bubalo, Kurt Dimter, Günter Giacomuzzi, Klaus Kullnig, Markus lutz, Sieghart Lutz, Winfried Ortlieb, Franz Pellegrin, Hugo Schwab, Hans Schwaiger, Midrog Vukovic, Oliver Strallhofer und Christian Wadlegger.

Samstag, 19. September 2015

13.00 Uhr            Ankunft des ATV Kufstein in Frauenfeld, persönliche Begrüssung durch Hans Brunschweiler, Jrène M. und Kurt F. Sieber.

13.15 Uhr            Zimmerbezug im Hotel Blumenstein, Willkommemsgruss lag in den Hotelzimmern auf.

14.00 Uhr            Besichtigung Rathaus, geführt durch Hans Brunschweiler

15.00 Uhr            Stadtführung: Schloss, Freiestrasse, Zürcherstrasse, Kaserne, Murg-Auen-Park, geführt durch Hans Brunschweiler

16.15 Uhr            Empfang im Rathaus durch Stadtpräsident Anders Stokholm, anwesend: Gemeinderatsvizepräsidentin Ursula Duewell und Vertreter des Fördervereins waren ebenfalls anwesend: Präsident und Gemeinderat Kurt F. Sieber mit
Gattin Jrène M., Vizepräsident Hans Brunschweiler und Esther und René Weber.

anschl.                 Apéro im Rathaus

18.30 Uhr            Besichtigung Kufsteiner-Stüberl im Falken Pub & Motel

19.00 Uhr            Nachtessen im Falken Pub & Motel, Überraschungsgast: alt Stadtammann Hans Bachofner

Sonntag, 20. September 2015

09.00 Uhr            Frühstück im Hotel und auschecken

10.00 Uhr            Treffpunkt vor dem Hotel Blumenstein und Verabschiedung durch Präsident Förderverein und Gemeinderat Kurt F. Sieber mit Gattin Jrène

10.15 Uhr            Bus-Tour Frauenfeld und Umgebung in Begleitung von Hans Brunschweiler, Esther und René Weber.
Oberes Mätteli, Zeughausstrasse, Zürcherstrasse, Regierungsgebäude, Promenadestrasse, St. Gallerstrasse, Marktstrasse, Thundorferstrasse, Spital, Dingenhartstrasse, Obholz, Neuhauserstrasse, Oberherte, Ärgete, Plättli Zoo, Hertenstrasse,
Oberkirchstrasse, Zürcherstrasse, Zeughausstrasse, Militärstrasse, Mehrzweckhalle, Militärstrasse, Abwassereinigungsanlage, Kasernen Auenfeld, Sporthalle, Thurstrasse, Weststrasse, Kreisel Osterhalden, Kreisel Oberwiesen, Oberwiesenstrasse,
Zuckerfabrik, HäberlinstrasseTalbachkreisel, Zürcherstrasse, Gasthaus Goldenes Kreuz, Schloss, Promenadenstrasse, Zürcherstrasse, Oberes Mätteli

11.30 Uhr            Verabschiedung der Delegation auf dem oberen Mätteli.

Mittwoch, 14. Oktober 2015: 2. Kufsteiner-Stamm

Am Mittwochabend fanden sich 20 Kufsteiner-Freunde, trotz Ferienzeit, im Falken Pub & Motel zum 2. Kufsteiner-Stamm im “Kufsteinerstüberl” ein. Es gab viele Informationen auszutauschen und die Stimmung war ausserordentlich gut.

Anwesend waren (in der Reihenfolge des Eintreffens):

Jrène M. und Kurt F. Sieber, Robert Mathys, Priska Weber, Franz Glaus, Irene und Magnus Hasler, Rösi Sprenger, Verena Hubmann, Hanni Hächler, Alois Bürge, Vreni Kauth, Heidi Ruprecht, Irma Hofstetter, Marco Trevisan, Herma Spirig, Marcel Rutz, Margrit und Werner Dickenmann und Hans Brunschweiler.

Montag, 19. Oktober 2015: 4. Vorstandssitzung

4. Vorstandssitzung im Rathaus Frauenfeld im Sitzungszimmer Kufstein

Mitgliederbestand: 70 Einzelmitglieder, 10 Kollektivmitglieder, 3 Gönner und 1 Sponsor.

Samstag, 24. Oktober 2015: Herbstmarkt im Alterszentrum Park Frauenfeld

Von 10.00 – 17.00 Uhr verkauften Rösi Sprenger, Brigitte Hänni, Jrène M. und Kurt F. Sieber die “Fahnendukaten”, die uns von unserem Kollektivmitglied Markus Hirt, Confiserie Hirt im Rhyhof gesponsert wurden, um den Fahnenfonds mit zusätzlichen finanziellen Mittel zu versehen. Ganz herzlichen Dank an Markus Hirt für diese super Unterstützung.

Donnerstag, 12. bis Sonntag, 15. November 2015: 32. Martini Mäss in der Festhalle Rüegerholz Frauenfeld

Während 4 Tagen verkauften Rösi Sprenger, Brigitte Hänni, Jrène M. Und Kurt F. Sieber die “Fahnendukaten”, die uns von unserem Kollektivmitglied Markus Hirt, Confiserie Hirt im Rhyhof gesponsert wurden, um den Fahnenfonds mit zusätzlichen finanziellen Mittel zu versehen. Ganz herzlichen Dank an Markus Hirt für diese super Unterstützung.

Montag, 16. November 2015: 5 Vorstandssitzung

5. Vorstandssitzung im Rathaus Frauenfeld im Sitzungszimmer Kufstein

Mitgliederbestand: 73 Einzelmitglieder, 10 Kollektivmitglieder, 3 Gönner und 1 Sponsor.

Freitag, 11. Dezember bis Montag, 14. Dezember 2015: Chlausbescherung in Kufstein

Freitag, 11. Dezember 2015

Eine Delegation reiste nach Kufstein für die traditionelle Chlausbescherung, natürlich auch mit der Drehorgel der Stadt Frauenfeld um weihnächtliche Musik zu spielen. Die Chlausbescherung ist das offizielle Weihnachtsgeschenk an die Partnerstadt Kufstein.

Am Freitag um 08.00 Uhr bestieg die Delegation den Bus und fuhr nach Kufstein.

Die Delegation bestand aus:

Hans Brunschweiler, Enzo Marzoli, René Weber und Kurt F. Sieber

Um 13.15 Uhr erreichten wir Kufstein und wurden vom 1. Vize-Bürgermeister Herr Walter Thaler und der Kulturbeauftragten Frau Charlotte Bundschuh ganz herzlich empfangen mit einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Braustüberl.

Um 15.00 Uhr bezogen wir die Hotelzimmer im Hotel Andreas Hofer.

Um 16.00 Uhr war das Abholen der “Choggi-Samichläuse im Spar Markt bei Frau Maria Parth auf dem Programm.

Um 18.00 Uhr nahmen wir das gemeinsame Nachtessen im Hotel Andreas Hofer ein.

Um 19.30 Uhr trafen unsere Ehrengäste Frau Gemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel und Ihr Gatte Andreas Kinzel in Kufstein ein.

Um 20.00 Uhr durften wir das Weihnachtsprogramm “Schnee von Gestern” vom Herbert Pixner Projekt im Saal des Hotel Andreas Hofer besuchen.

Samstag, 12. Dezember 2015

Der Samstag begann unser Tag um 09.00 Uhr mit dem gemeinsamen Morgenessen im Hotel Andreas Hofer.

Von 11.00 – 16.15 Uhr fand die Chlausbescherung für die Kinder im “Weihnachtszauber auf der Festung” statt. Wir wurden herzlich vom Festwirt Herr Reinhard Lojnik begrüsst. Frau Gemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel und ihr Gatte Andreas Kinzel begleiteten uns die ganze Zeit und halfen tatkräftig bei der Bescherung mit.

Danach fand von 16.30 – 18.00 Uhr die Chlausbescherung für die Kinder am Adventsmarkt im Stadtpark Kufstein statt.

Um 14.00 Uhr fand der offizielle Empfang der Delegation im Rathaus Kufstein statt. Da die Bescherung beim Winterzauber nicht unterbrochen wurde, konnte nicht die ganze Delegation an diesem Empfang teilnehmen.

Wir wurden ganz herzlich vom Bürgermeister Herr Magister Martin Krumschnabel, Stadträtin Brigitta Klein, Gemeinderätin Frau Hildegard Reitberger, Stadtamtsdirektor Herr Magister Helmut Kopp und der Kulturbeauftragten Frau Charlotte Bundschuh im Rathaus Kufstein persönlich begrüsst.

Um 18.15 Uhr nahmen wir das gemeinsame Nachtessen im Hotel Andreas Hofer ein.

Um 19.30 Uhr war die Delegation von der Langenloiser Faschingsgilde zum Adventsspiel ” Es wird scho glei deppat ..” zum “Adpfent mit LALO” im Saal der Landesmusikschule Kufstein eingeladen.

Sonntag, 13. Dezember 2015

Der Sonntag begann mit dem gemeinsamen Frühstück um 09.00 Uhr im Hotel Andreas Hofer.

Von 11.00 – 15.30 Uhr fand die Chlausbescherung für die Kinder im “Weihnachtszauber auf der Festung” statt.

Frau Gemeinderatspräsidentin Eveline Buff Kinzel und ihr Gatte Andreas Kinzel traten um 15.30 Uhr die Heimreise nach Frauenfeld an.

Danach um 17.00 Uhr besuchte die Delegation das Adventskonzert “Es wird scho glei dumper” des Singkreises Kufstein in der Pfarrkirche Sparchen. Es war ein wunderschönes Konzert.

Um 18.30 Uhr war die Delegation zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant Weinstadl zu Ebbs vom Singreis Kufstein eingeladen.

Montag, 14. Dezember 2015

Der Montag begann mit dem gemeinsamen Morgenessen um 08.00 Uhr im Hotel Andreas Hofer.

Von 09.00 – 09.45 Uhr fand die Chlausbescherung im Kindergarten “Arkade” beim Arkadenplatz in Kufstein statt.

Von 10.00 – 12.00 Uhr fand die Chlausbescherung der Bewohnerinnen und Bewohner der Altenheime “Inntal” und “Stadtteil Zell” statt. der 1. Vize-Bürgermeister Herr Walter Thaler begleitet uns.

Um 12.30 Uhr beendete das gemeinsame Mittagessen im Restaurant Braustüberl die Chlausbescherung 2015.

Um 14.10 Uhr bestiegen wir den Bus und traten die Heimreise an und trafen um 18.30 Uhr in Frauenfeld ein.

Insgesamt haben wir 1’218 Schokoladen-Nikoläuse verschenkt und damit Kindern sowie Altenheimbewohnern eine grosse Freude bereitet.

Mittwoch, 16. Dezember 2015: 3. Kufsteiner-Stamm

Am Mittwoch, 16. Dezember 2015 um 19.00 Uhr trafen sich 27 Kufsteiner-Freunde zum 3. Kufsteiner-Stamm im Kufsteinerstüberl im Falken Pub & Motel. Es war ein sehr unterhaltsamer Abend.

Anwesend waren: Irene und Magnus Hasler, Hanni Hächler, Marco Trevisan, Esther und René Weber, Verena Hubmann, Franz Glaus, Priska Weber-Glaus, Rösi Sprenger, Jrène M. und Kurt F. Sieber, Brigitte Wilhelm, Marcelle und Henry Bertschi, Alois Bürge und Joëlle Spersaxo, Markus Schwyter, Hanspeter Rüesch, Christa Müller, Walter Kopetschny, Hans Hangartner, Herma Spirig, Hans Brunschweiler, Italo Carbogno, Carlo Sasso und Herby Knöpfli.

Donnerstag, 31. Dezember 2015: Statistik

Mitgliederbestand:

73 Einzelmitglieder

10 Kollektivmitglieder

3 Gönner

1 Sponsor

Fonds:

CHF 1’610.10 Fahnenfonds

CHF 500.– Trachtenfonds

Zum Schluss möchte ich allen Mitgliedern, Gönnern, Sponsoren, Vereinen aus Kufstein und Frauenfeld, den Behörden von Kufstein und Frauenfeld und den Pressevertretern für die Unterstützung von ganzem Herzen danken, ohne eine solch breite Unterstützung wäre der Förderverein Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein nie so erfolgreich gestartet. Gemeinsam können wir die Städtepartnerschaft weiter gestalten und vertiefen.

Dem ganzen Vorstand spreche ich meinen aufrichtigen Dank für die Unterstützung aus und freue mich auf das nächste Vereinsjahr. Es gibt noch viel zu tun, also packen wir es auch gemeinsam an.

Ein grosses Anliegen für die Zukunft ist mir die Beschaffung einer Vereinsfahne und einer Vereinstracht (muss ja nicht opulent sein), damit wir in der Öffentlichkeit auch stil- und traditionsgerecht auftreten können. Damit diese Beschaffungen möglich werden, haben wir zwei entsprechende Fonds eingerichtet und sind für jeden Beitrag von ganzem Herzen dankbar. Weiter möchte ich es allen Mitgliedern und Gönnern ermöglichen einmal oder wieder einmal unsere Partnerstadt Kufstein zu besuchen, dazu gibt es genügend Anlässe respektive Möglichkeiten, sofern es unsere finanziellen Mittel erlauben. Mir ist die Gleichbehandlung aller Mitglieder und Gönner betreffend Anlässen in Kufstein ein persönliches Anliegen. Für Anregungen und Vorschläge habe ich immer ein offenes Ohr und bin dankbar für jeden Hinweis.

Ich freue mich auf das neue Vereinsjahr und die Begegnungen mit Freunden aus Kufstein und Frauenfeld. Die gemeinsamen Anlässe und die Herzlichkeit zwischen unseren zwei Städten soll sich weiter entwickeln und festigen.

Für das neue Jahr wünsche ich allen Freunden unserer Partnerstadt Kufstein und unserer Stadt Frauenfeld alles erdenklich Gute, insbesondere gute Gesundheit und Wohlergehen.

31. Dezember 2015

Förderverein Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein
Ihr Präsident Kurt F. Sieber